Brügge – Venedig des Nordens

Also ehrlich, wenn das “Venedig des Nordens” heißt, dann muss man da ja wohl hin – zumal es sozusagen um die Ecke liegt.

Blogs und der good oldfashioned Reiseführer versprechen denn dann auch eine betuliche Städtetour. Kommt mir gerade recht, nachdem das Kind via Tokio zu asiatischen Abenteuer und vermutlich auch ein bisschen Studium aufgebrochen ist. Ich muss euch nicht sagen, dass sowas für mich hochemotional ist, wenn ich weiß, dass ich mein Kind fast 6 Monate nicht  zu Gesicht bekomme. Runterkommen wäre also nicht schlecht und so tuckern wir gemütlich bis Brügge, geschätzte Ankunft 12 Uhr. “Brügge – Venedig des Nordens” weiterlesen

Ein Streifzug durch Brüssel 

 

Hotel gebucht, getankt, zwei Stunden Fahrt und schon ist man da. Brüssel ist praktisch um die Ecke. Umso erstaunlicher, dass wir diesem Mekka europäischer Parlamentarier bisher noch keinen Besuch abgestattet haben. 

Regen beim Manneken Pis
Der erste Eindruck: ruhig. Aber das täuscht, denn es ist Sonntag. Der zweite: laut und turbulent. Auch das täuscht, denn erstens ist nicht immer Summer Festival und zweitens gibt es abseits vom trubeligen Zentrum kleine feine und stille Fleckchen. Die sollten wir aber erst später entdecken. Der dritte: nass. Auch das stimmt nicht vollends, denn zwischendurch kam immer wieder die Sonne raus.

“Ein Streifzug durch Brüssel “ weiterlesen